Über Wolfs Pad!

Wie alles begann – Januar 2011!

Der Gedanke ein eigenes Blog zu gestalten, kam mir durch die Mitarbeit beim Forum ipadler.de bzw. jetzt ifreaks.de und das Blog techdevice.de. Meine Idee war zuerst recht unspezifisch und ich wollte zu allen Themen des täglichen Lebens aus meiner Sicht schreiben. Hierbei waren die Themen aus der Arbeit im Forum ipadler.de, eben das Appel iPad, aber auch mein Hobby die Fotografie wichtig.

Bei der Einrichtung des Blogs hatte ich ein paar Hürden zu nehmen und konnte viel Neues  lernen (WordPress, PHP). Nun läuft aber alles Klasse und ich vereine nun inzwischen vier Blogs unter diesem Namen. Alle Blogs haben sehr unterschiedliche Ausrichtungen und sind teilweise nur für angemeldete Besucher geöffnet.

Ein Jahr danach – Februar 2012!

Inzwischen läuft das Statistik System von WordPress im Hintergrund. Ich habe für meine beiden Hauptblogs ansehnliche Themen gefunden und bin nun dabei die Ausrichtung etwas zu straffen. Es soll nicht mehr alles hier im Blog besprochen werden. Mein Hauptthema ist und bleibt das iPad und die Fotografie. Besonders die Kombination hat es mir angetan. Ansonsten werde ich auf dieser Basis auch weiterhin über zukünftige Technologien, Storytelling und das Lernen berichten.

Zwei Jahre danach – Herbst 2013

Es fehlt mir an der nötigen Zeit den Blog regelmäßig mit Inhalt / Content zu füllen. Es stand ein beruflicher Wechsel an und auch die Freizeit wird als Familienvater nicht wirklich mehr. Ich habe allerdings beschlossen, das ganze, wenn auch mit geringem Aufwand weiter zu betreiben (s. Blogbeitrag: In eigener Sache).

Drei Jahre danach – Frühjahr 2014

Inzwischen habe ich diverse Webseiten Projekte mit WordPress im privaten Umfeld umgesetzt und mich dann mal wieder um meinen eigenen Blog gekümmert. Dies war zwingend notwendig geworden, da meine Blog Netzwerk Installation mit dem Update auf WordPress 3.9 nicht mehr sauber funktionierte. Da musste ich nochmal ordentlich Lehrgeld bezahlen. Inzwischen habe ich allerdings mein Wissen auch gleich wieder angewendet und weiter gegeben und möchte dies auch in Zukunft anbieten.

Das Relaunch meines Blogs und der Umzug auf einen neuen Server ist vollbracht (s. Blogbeitrag: Relaunch und Umzug) und nun kommt die Nacharbeit. Ich sehe an allen Ecken und Enden, das ich den Blog ganz schön vernachlässigt habe. Aber ich bleibe dabei und hab inzwischen sogar ein bisschen Geld damit verdient.

Meine Ziele

Ich möchte meine neuen Kontakte, die ich durch das Schreiben im Web gewinne, weiter pflegen und zu einem regelmäßiger Austausch kommen. Ich möchte mich stärker vernetzen und bekannter werden, was mir bis Ende letzten Jahres noch nicht so wichtig war.

Ich wünsche mir von meinen Lesern mehr Feedback und Kritik, um meinen Blog zu verbessern.

 

2 comments on “Über Wolfs Pad!

  1. Salm

    Bitte schreiben Sie mir, ob die Neue Canon 6 D die Fotos mit Hilfe von Wlan auch auf das ipad transportiren kann ? Mit freundlichen Gruessen

    Margit Salm

  2. Wolfram

    Hallo Margit,
    ich möchte Dir dazu den Artikel eines Bekannten empfehlen. Dort beschreibt er seine Erfahrungen mit der 6D und dem WiFi.

    http://frari-art.de/wlan-tethering-mit-der-canon-6d/

    Ich werde in der nächsten Woche mal ein paar Apps mit seiner Kamera und meinem iPad testen. Wenn das ganze in einem vorhandenen WLan Netz stattfindet sehe ich erstmal kein Problem. Dann kann man sich ein App aussuchen. Was für mich allerdings interessanter ist, wenn man nur die Kamera und das iPad hat. Dann sollte es auch ohne zusätzlichen WLan Router funktionieren. Canon ist da aber auch sehr bemüht passende Apps auf den Markt zu bringen.

    Gruß
    Wolfram

Leave a reply