iPad Zubehör: Drucker oder "Wie druck ich mit dem iPad?"

Ein neuer Drucker

Mein alter Canon hatte durch den Umzug seinen Geist aufgegeben. Genau genommen war das Display hin und er damit nicht mehr bedienbar. Beim Neuen sollte es nun einer mit AirPrint sein, damit ich direkt vom iPad aus drucken kann. Ein sehr gutes Angebot war der Multifunktionsdrucker Epson Stylus SX440W mit integriertem WLan.

Allerdings hatte ich bei der Einrichtung eine unerwartete Hürde zu nehmen.

Einrichten – Fritzbox mit Witz

Der Drucker lässt sich über das eigene Display gut konfigurieren. Somit konnte ich recht schnell vom PC sowohl über den USB Port, als auch über WLan drucken. Aber das iPad „sah“ einfach keinen Drucker. Nach diversen Versuchen und Recherchen im Netz hab ich das ganze erst einmal ruhen lassen.

Irgendwann habe ich mich wieder dran gesetzt und es nochmal versucht. Und ich habe tatsächlich an einer ganz anderen Stelle die Ursache gefunden – die Fritz!Box. Dort war eine Einstellung deaktiviert, die sich „WLAN-Stationen dürfen untereinander kommunizieren“ nennt.

20130124-053139.jpg

Ein Klick und das Problem war behoben und jetzt kann ich direkt vom iPad aus drucken und sogar scannen.

Einstellmöglichkeiten unter iOS

Inzwischen kann aus allen Apps der Drucker angesprochen werden. Dieser Weg lässt allerdings keine Einstellmöglichkeiten zu. Papiersorte oder Druckqualität lassen sich nicht verändern (hier am Beispiel von iBook):

Ein App zum Drucker

Das zu dem Drucker gehörige App bietet diverse Einstellmöglichkeiten und einige zusätzliche Funktionen:

Epson iPrint (AppStore Link) Epson iPrint
Hersteller: Seiko Epson Corporation
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Der erste Eindruck ist allerdings wenig schön:

Fotodruck

Aus der eigenen Photo App können auch mehrere Bilder ausgewählt und gedruckt werden. Hierbei stehen diverse Einstellungen zur Verfügung (s. Bild):

Scannen vom iPad aus

Aus der Epson App kann auch der Scanner angesprochen werden und somit landen Dokumente direkt auf dem iPad und können zum Beispiel mit einer E-Mail verschickt werden:

Online Speicher

Auch Dokumente aus verschiedenen Cloud Speicher Diensten können ausgewählt und somit gedruckt werden:

Drucker für iOS mit und ohne AirPrint

Inzwischen unterstützen diverse Drucker-Hersteller AirPrint von Apple (Übersicht der Drucker nach Herstellern). Was, wenn man nun aber keinen AirPrint-fähigen Drucker hat oder kaufen will. Auch hierfür gibt es inzwischen eine Lösung: Lantronix xPrintServer, der jeden Drucker zum AirPrint Drucker macht, egal ob über USB oder Netzwerk angeschlossen:

Damit kann dann aus jeder iOS App gedruckt werden, mit der oben beschriebenen Einschränkung. Was nicht zu finden ist, ist die Unterstützung des Scanners eines Multifunktionsdruckers. Da dann die Drucker an dem Server angeschlossen sind, muss man am PC/Mac einige Anpassungen vornehmen, damit am dann auch dort wieder drucken kann!

Fazit

Bis auf die kleine Hürde durch die Fritz!Box war die Sache ganz einfach und erfolgreich. Nun ist mein iPad um so mehr ein Ersatz für den PC am Schreibtisch. Das Epson App ist gut umgesetzt und bietet diverse Möglichkeiten zum drucken und eben auch zum Scannen.

Außerdem habe ich jetzt die Möglichkeit von überall eine E-Mail mit einem Dokument an eine eigene Epson Adresse zu schicken, welches dann zu Hause bei mir ausgedruckt wird.

Bei älteren Modellen oder für kleiner Büros ist der xPrintServer sicherlich interessant, aber für zu Hause ist ein neuer AirPrint Drucker billiger zu haben!

Habt Ihr inzwischen auch einen AirPrint Drucker oder wollt Ihr Euch einen anschaffen?

spacer

One comment on “iPad Zubehör: Drucker oder "Wie druck ich mit dem iPad?"

  1. Brigitte pinkernell

    Hallo, nach tagelangem googeln bin ich auf ihre Seite gestoßen und hab mich total gefreut. Ich versuche von meinem ipad zu Drucken auf meinen epson Xp 305. immer wieder die Meldung „kein airprintdrucker gefunden. Anscheinend liegt es am Router. Ich habe eine fritzbox 3050 und finde leider nicht wo ich ihren Tipp „wlanstationen dürfen miteinander kommunizieren“ anklicken kann. Unter funkeinstellungen befindet er sich leider nicht. Haben Sie einen Rat für mich? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Viele Grüße
    Brigitte Pinkernell

Leave a reply