Die Welt von Morgen: Flexible Displays

Vom Papier zum Display

Diese Woche habe ich mich auf Grund eines Artikels bei neuerdings.com mit dem aktuellen Stand der Technik von flexiblen Displays beschäftigt. Zum einen gibt es immer noch viele ansehnliche Design Studien, aber eben auch immer wieder erste Prototypen von Geräten mit flexiblen Displays.

Futaba flexibles OLED Display

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=lbABniEHD28]

Es hat den Anschein, das wir noch immer am Liebsten das Feeling eines Blatt Papiers haben wollen. Die Inhalte wollen wir aber, wie auf einem Display, selbst bestimmen können. Wir wollen lebende Bilder und multimediale Inhalte auf diesem Blatt Papier sehen. Die modernen Display Technologie wird uns das bald ermöglichen.

Die bestehende Aufgabe ist es allerdings, aus einem flexiblen Display ein benutzbares Gerät zu schaffen. Wie flexible lassen sich die restlichen Komponenten, wie Prozessor, Schnittstellen oder Akkus gestalten. Was für Möglichkeiten gibt es, durch diese modernen Displays, Geräte anders zu gestalten, also die flexiblen OLEDs mit den unflexiblen Komponenten zu kombinieren?

Samsungs flexible OLEDs

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=HU2nG9qy6vs]

Ausrollbare Displays

Eine schöne Idee ist auch ein portabler DVD Player mit ausziehbarem Display:

Bild von MarcoFolio.net

Eben wie früher beim Dia Abend, zuerst wird die Leinwand ausgerollt.

Bild von MarcoFolio.net

gefunden bei marcofolio.net

Oder eine Spielkonsole mit ausrollbarem Display – Designstudie zur Sony Playstation gefunden bei Yanko Design:

Bild von Yanko Design

 

Fazit

Die Technologie der flexiblen Displays entwickelt sich weiter und schon haben die ersten Designer Ideen, was man damit anstellen kann. Habt Ihr eine Idee, wo solche flexiblen Displays sinnvoll eingesetzt werden können?

spacer

2 comments on “Die Welt von Morgen: Flexible Displays

  1. Sebastian

    Das sind schon echt coole Ideen die da bald auf uns zu kommen. Mit Sicherheit wird da Apple doch bestimmt ein Patent auf die flex. Displays beantragt haben.

  2. Wolfram

    Hi Sebastian,
    ich hoffe eher nicht. Es sollte doch noch andere innovative Firmen geben, die einen neuen Trend schaffen. Eben nicht nur Apple mit dem iPhone oder iPad. Außerdem bin ich dafür, das jeder sein Produkt entwickeln sollte, ohne Befürchten zu müssen, eine Klage von Apple an den Hals zu bekommen. Die Käufer entscheiden dann, wer es besser macht!

    Gruß
    Wolfram

Leave a reply