Bloggen mit dem iPad: Bildschirmfotos

Motivation

Man möchte seine Blog Artikel für den Leser schön gestalten und somit auch mit ein paar Bildern schmücken. Besonders ist dies bei der Vorstellung von Applikationen auf dem iPad in Form von Bildschirmfotos sinnvoll. Dieses sind zwar schnell gemacht, aber wie bekomme ich die Bilder dann in einer passender Form auf meinen WordPress Blog? Wenn möglich das ganze eben auch vom iPad aus, ohne den großen Bruder PC zu verwenden!

Bildschirmfotos auf dem iPad bearbeiten

Ich verwende inzwischen zur schnellen Bearbeitung der Bildschirmfotos Filterstorm. Dies möchte ich Euch hier kurz im Zusammenhang mit dem Schreiben von Artikeln für einen Blog vorstellen. Die App kann allerdings erheblich mehr.

Foto laden


Arbeitsfläche

Wesentliche Schritte sind dann Drehen und Anpassung der Größe.

Vielleicht auch die Freistellung eines Ausschnittes:

Filter

Es können noch diverse Einstellungen oder Filter angewendet werden, wenn man die Fotos verbessern oder ihnen ein besonderes Aussehen geben möchte.

Automatisierung

Dies geht sehr flott von der Hand, da Filterstorm sich die Einstellungen nach dem ersten Bild merkt und so weitere Bilder schnell angepasst sind.  Ein großer Vorteil ist, das Filterstorm wiederkehrende Aufgaben automatisieren kann. Man kann Arbeitsabläufe aufzeichnen und dann immer wieder anwenden. Somit ist man auch gewappnet, wenn man für verschieden Blogs Artikel schreibt und diese jeweils andere Bildgrößen oder Einstellungen benötigen:

Exportieren

Und natürlich zum Schluss das Abspeichern. Entweder wieder in der Fotobibliothek oder in einer E-Mail. Man kann auch hier weitere Ziele hinzufügen, wie zum Beispiel einen FTP Server, Flickr oder die Dropbox.

Das was fehlt ist eine Möglichkeit die Bilder mit einem passenden Dateinamen zu versehen. Die Bilder aus Filterstorm werden auf dem iPad mit IMP_1234 abgespeichert. Bei der Übertragung der Bilder auf den WordPress Blog werden sie umbenannt in einen Zeitstempel (Beispiel 20110830-213455.jpg). Man kann zwar in Filterstorm auch die IPTC Daten und damit den Dateinamen anpassen, aber das interessiert den Export und die Übertragung auf den Blog nicht.

Fazit

Für mich erstmal das perfekte Tool zum Bearbeiten der Bildschirmfotos auf dem iPad. Einige Versuche mit Fotos habe ich auch schon unternommen. Hier bin ich aber eher ein Fan von Originalen!

 

spacer

4 comments on “Bloggen mit dem iPad: Bildschirmfotos

  1. Marlon

    Lehrreicher Beitrag. Bereichernd, wenn man das Thema auch mal aus einem anderen Blickwinkel ansehen kann.

  2. Ilmar

    Der like Button wuerde sich gut im Blog machen, oder finde ich ihn nur nicht?

    1. WolfsPAD

      Ich habe mich gegen Facebook und für Google+ entschieden. Also gib mir ein + oder teile den Beitrag auf Google. Danke

Leave a reply